StartseiteMerkliste Übernachten Kartenportal Facebook | externer Link Instagram | externer Link
Rothenburg_Pfitzinger_1500_485.jpg

Rothenburg ob der Tauber: wie die Stadt gerettet wurde...


So manch ein Erwachsener denkt mit Schrecken an seinen langweiligen Geschichtsunterricht in der Schule zurück! Doch bei einem Spaziergang durch Rothenburg o.d.T. erlebt und entdeckt die ganze Familie das wohl schönste Geschichtsbuch, das man sich denken kann. Geschichte - einmal ganz anders...

Jedes Gebäude und jeder Platz hat dabei viel zu erzählen vom Leben in vergangenen Epochen. Innerhalb weniger Schritte durchläuft man mehrere Jahrhunderte, nimmt Anteil am weltlichen und geistigen Leben einer Freien Reichsstadt, die der Kaiser nach eigenem Gutdünken verpfänden konnte, wenn er kein Geld mehr besaß, und die durch den historischen Meistertrunk gerettet wurde: damals rettete Bürgermeister Nusch im Dreißigjährigen Krieg seine Heimatstadt vor der Zerstörung und den Stadtrat vor dem sicheren Tod, indem er einen gewaltigen Humpen mit 3 1/4 Litern Wein auf einen einzigen Zug austrank. Seit 1881 wird diese Heldentat in den Aufführungen des Historischen Festspieles im Kaisersaal wiederholt.

Mehr zu der Geschichte und über einen Kriminalfall im Mittelalter könnt ihr im Historiengewölbe im Rathaus erfahren. Noch heute rätselhaft ist der Tod des mächtigsten Bürgermeisters, den Rothenburg je hatte, Heinrich Toppler.
Öffnungszeiten Historiengewölbe

Topplerschlösschen:  Fr. - So. 13 - 16 Uhr, Nov. geschlossen.

Bei einem Rundgang mit dem Nachtwächter
durch die abendlich beleuchtete Stadt erhaltet ihr einen Eindruck vom wirklichen Leben im Mittelalter. Spätestens jetzt verliert manches, was als gute alte Zeit bezeichnet wird, seinen Reiz. Das Leben in der Stadt war armselig und gefährlich - aber es gab ja die Nachtwächter, die über die Stadt wachten und die Uhrzeit verkündeten.
Mitte März - Dezember, tägl. 21.30 Uhr.

Diese Termine solltet ihr euch unbedingt merken:

Das Ostereiersuchen im Burggarten am Ostersonntag, den historischen Umzug mit Kutschen und Pferden am Pfingstsonntag und das Märchenwochenende im November!

Ein absolutes Muss für euch und eure Eltern ist das Mittelalterliche Kriminalmuseum. Doch beeindruckend sind nicht nur die schaurigen und gruseligen Folterinstrumente - hier seht ihr auch, wie damals der Schulunterricht stattgefunden hat und welche Strafen unartige Schüler bekamen...
Viele Sprichwörter finden in diesem Museum eine einleuchtende Erklärung.
Öffnungszeiten Kriminalmuseum

Neben dem Reichsstadtmuseum und dem Alt-Rothenburger Handwerkerhäuschen befindet sich seit kurzer Zeit im Rothenburger Weihnachtsdorf das Deutsche Weihnachtsmuseum. Hier erlebt ihr das ganze Jahr über Weihnachten! Seid gespannt auf den größten Nussknacker der Welt und auf die Vielzahl glitzernder und bunter Weihnachtskugeln und Geschenke.

Öffnungszeiten:
Rothenburg Tourimus Service
Marktplatz 1, 91541 Rothenburg
Tel. 09861/404-800, Fax 09861/404-529
info@rothenburg.de
www.tourismus.rothenburg.de



 



 
 

Service eContentMaps Karte
Prospektbestellung2017.jpg