Startseite Übernachten Kartenportal Facebook | externer Link Instagram | externer Link

Tierparks




In unseren Tierparks wünschen wir euch viel Spaß beim Entdecken, Erkunden, Sehen, Staunen und Erleben

Tiergarten Nürnberg


Der Tiergarten Nürnberg ist einer der größten Landschaftszoos Europas. Eingebettet in eine weitläufige Waldparkanlage mit altem Baumbestand und idyllischen Auen- und Weiherlandschaften leben Steinböcke, Eisbären, Löwen und Tiger inmitten roter Sandsteinfelsen.
Weitläufige Gehege bieten viel Platz für zahlreiche Huftiere wie Zebras, Giraffen, Gazellen, Antillogen oder Takins.
Im Manatihaus fühlt man sich den Tropen ganz nah. Die überschwemmte Amazonaslandschaft ist das Zuhause von Seekühen, Schmetterlingen, tropischen Vögeln und Affen und einer Fülle von Dschungelpflanzen.
Einzigartig in Deutschland ist die Delfinlagune. Dort leben große Tümmler und Seelöwen zusammen in einer Lagune. 

Tiergarten Nürnberg (Zoo) mit Delphinarium
Tel. 0911/54546, Fax 0911/5454802
www.tiergarten.nuernberg.de
 

Fürstlicher Falkenhof Schloss Schillingsfürst


Greifvögel beim Flug beobachten.
Im alten Barockschloss in Schillingsfürst könnt ihr mit Filzpantoffeln durch die langen Flure schlurfen und euch wie Fürsten und Fürstinnen aus längst vergangenen Tagen fühlen. Im Schlossgarten zeigt der Fürstliche Falkenhof fast alle europäischen Greifvogelarten. Ihr seht majestätisch im Aufwind kreisende Adler, die auf Handzeichen im Sturzflug herabstoßen, den rasanten Flug der Falken oder die Lieblinge der Kinder, die immer zu Späßen aufgelegten Geier mit ihrer gewaltigen Flügelspannweite, und könnt den Falknern Löcher in den Bauch fragen. Im Falknereimuseum findet ihr allerlei Information über 4000 Jahre Falknereigeschichte.

Öffnungszeiten:
Fürstlicher Falkenhof Täglich (außer Montags) und an Feiertagen von Ostern bis Oktober von 10.30 bis 17 Uhr (letzter Einlass 16 Uhr)
Schloss Schillingsfürst Täglich (außer Montags) und an Feiertagen vom 1. April bis 1. November von 10.30 bis 17 Uhr (letzter Einlass 16 Uhr)

Flugvorführungen: Tägllich um 11 und 15 Uhr, 
Schlossführungen: Täglich um 12, 14 und 16 Uhr und nach Vereinbarung.

Fürstliche Verwaltung Hohenlohe Schillingsfürst
Am Wall 14
91583 Schillingsfürst
Telefonkontakt unter:
Kasse: 09868/812
Verwaltung: 09868/201
Falknerei: 0160/5492899
Fax: 09868/811
Email: office@schloss-schillingsfuerst.de
www.falkenhof-schillingsfuerst.de

Das Raubkatzenasyl in Ansbach


Das Raubkatzenasyl in Ansbach ist ein Gehege für Raubkatzen, das von einem Verein geführt wird.
An jedem ersten Sonntag im Monat können die Besucher von 13 - 17 Uhr die Tiger und Pumas ansehen. Führungen im Stundentakt. Der Eintritt ist frei. Spenden werden dankbar entgegengenommen.
Kurzfristige Termine für Führungen sind nach tel. Absprache möglich.
Der Verein "Raubtier- und Exotenasyl e.V." betreut in dieser Anlage Tiere, die aus Tierschutzgründen von den Vorbesitzern beschlagnahmt worden sind. Raubtier- und Exotenasyl e.V.
Die Anlage befindet sich im Ortsteil Wallerdorf.
Leinmühlstraße 2, 91522 Ansbach - Wallersdorf

Freizeitpark Ziegler in Lehrberg


Streichelzoo mit Ponys, Ziegen, Kaninchen, verschiedenen Hühnern sowie Spielplatz mit Sandkasten, kleines Karusell, Schaukel und Kletterturm, Kiosk mit Biergarten.

Öffnungszeiten: Mai bis Oktober, Mi. bis So. ab 13 Uhr

Freizeitpark Ziegler
Schmalenbach 1 a
91611 Lehrberg
Tel. 0981/86615
od. 0171/2038183
gezie@t-online.de

Streichelzoo im Wildtierpark Bad Mergentheim
Streichelzoo im Wildtierpark Bad Mergentheim
Braunbären
Braunbären
Wolfsrudel
Wolfsrudel

Wildpark Bad Mergentheim


Tierbegegnungen für die ganze Familie

Wölfe, Bären, Luchse, Geier, Wildkatzen und viele weitere europäische Wildtiere leben in großen, naturnahen Gehegen ohne Gitter und Beton mit kaum wahrnehmbaren Begrenzungen. „Wie tief taucht ein Kormoran“, „Wer ist das größte Landraubtier Europas“ und „Welche Raubtiere leben in einem Familienverband“. Antworten auf diese Fragen und viele weitere interessante Informationen über die im Park lebenden Tiere erfahren Sie von den Tierpflegern des Wildparks bei den zweimal täglich stattfindenden Fütterungsrunden.
Natürlich können Sie die Tiere des Wildparks auch auf eigene Faust entdecken.
Bei den Vorführungen der alten Haustierrassen werden bei älteren Besuchern Erinnerungen an ihre Kindheit wach, die jüngsten erleben vielleicht zum ersten Mal landwirtschaftliche Nutztiere bei der Arbeit. Hütehunde, Rückepferde, Ziegen- und Zugochsengespanne zeigen was früher dörflicher Alltag war. Besonders spannend für Kinder sind die vielen begehbaren Gehege, der Streichelzoo und die beiden großen Spielplätze. Neben Kindergeburtstagen bietet das WiPaKi-Team in den Ferien spezielle Ferienprogramme für Kinder. Schulklassen, Kindergärten und sonstige Gruppen können das ganze Jahr über ein- bis mehrtägige Aufenthalte im Waldschulheim buchen, selbstverständlich betreut von ausgebildeten Pädagogen.
Infos auch unter www.wipaki.de

Viel sehen und erleben macht hungrig und durstig. Leckere Mahlzeiten, Kaffee und Kuchen gibt es im Jägerstüble und der Sonnenterrasse am Eingang oder an der Waldschänke bei den Haustieren. Nach Voranmeldung steht ein Grillplatz kostenlos zur Verfügung.

Hunde an der kurzen Leine erlaubt.

Wildpark Bad Mergentheim
Tel. 07931/41344, Fax 07931/44426,
www.wildtierpark.de
Fütterungen und Vorführungen.

 

Tiergarten Nürnberg
Tiergarten Nürnberg

Tiere erleben


Tiergarten Nürnberg (Zoo) mit Delphinarium
Tel. 0911/54546
Fax 0911/5454802
www.tiergarten.nuernberg.de
 

Freilandaquarium und Terrarium
einheimische Tierarten
Heuweg 16, 90547 Stein
Tel. 0911/227970


Der Pfauengarten
Wild- und Vogelpark Stödtlen-Gaxhardt (bei Mönchsroth)
73495 Stödtlen-Gaxhardt
Tel. 07964/581, www.pfauengarten.de

Wildparadies Tripsdrill
74389 Cleebronn
Tel. 07135/9999, www.tripsdrill.de

Radio8LogoBauernhofurlaub
mit Rita und Schorsch