StartseiteMerkliste Übernachten Kartenportal Facebook | externer Link Instagram | externer Link
Rothenburg Pfitzinger_Reichsstadttage_1500_485.jpg

Markgrafenmuseum mit Kaspar-Hauser-Abteilung

Museen/Ausstellungen
 -

01/01

Das Erdgeschoss des Museums birgt die Kaspar-Hauser-Abteilung. Sie dreht sich um das Leben und Schicksal des als "Kind von Europa" bekannt gewordenen rätselhaften Findlings.

In den beiden Obergeschossen wird die Zeit als Hohenzollernresidenz vom Spätmittelalter bis zum Ausgang des 18. Jahrhunderts in einem chronologischen Rundgang dargestellt. Schwerpunkte sind Ansbacher Fayence und Porzellan, höfische Jagd und Werke der Hofmaler. Den Abschluss bildet die preußische Epoche von 1792 bis 1806 mit der Statthalterschaft Hardenbergs.

Berühmte Ansbacher
Das benachbarte zweite Museumsgebäude mit Bausubstanz aus dem 14. bis 18. Jahrhundert gehört seit 1984 zum Museum und ist über eines der wenigen erhaltenen Teilstücke der Stadtmauer angebunden. Hier sind die Abteilungen Naturgeschichte, Vor- und Frühgeschichte und "Ansbach im Königreich Bayern" untergebracht. Berühmte Ansbacher des 19. Jahrhunderts haben dort ihren Platz: der Dichter August Graf von Platen, der Bildhauer Ernst von Bandel und der Optiker Johann Georg Oberhäuser

Das Museum ist teilweise behindertengerecht.

 

weiterlesen weniger

Kontakt

Adresse

Markgrafenmuseum Kaspar-Hauser-Platz 1 91522 Ansbach Tel. +49 981 9775056 Tel. +49 981 51248 Fax +49 981 51248 museum@ansbach.de https://www.museumsland.de
Mit dem Handy scannen –
Daten unterwegs immer zur Hand
qrcode

Öffnungszeiten


Mai - Sept.: tägl. 10 - 17 Uhr
Okt. - April: Di. - So. 10 - 17 Uhr

Karte